Suche
KONTAKT

Wälzlager - 2016-06-20

Mit der neuen und wesentlich erweiterten Auflage des „Added Value Programme“ AIP+ unterstützt NSK die Anwender von Wälzlagern beim optimierten, wirtschaftlichen Betrieb von Antrieben, Maschinen und Anlagen.
Das AIP+-Servicepaket besteht aus vier Dienstleistungen und Tools für Wartung und Service von Wälzlagern: Condition Monitoring (CMS), Montagewerkzeuge, Laserausrichtung und Schmierstofflösungen. Alle vier tragen dazu bei, dass die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Wälzlagern und damit auch von Maschinen gesteigert wird.

Mit dem Condition Monitoring als erstem AIP+-Baustein bietet NSK einen um-fassenden „Gesundheits-Check“ für den Maschinenpark des Anwenders. Er beginnt mit einer Grunduntersuchung der Maschine im Hinblick auf die Eignung für CMS und die Überwachungsziele. Darauf folgt die Erfassung von Daten und Messwerten (3D-Schwingung, Temperatur, Drehzahl…) mit eigens dafür entwickelter Messtechnik. Die Daten werden professionell analysiert, und als Ergebnis erhält der Betreiber einen umfassenden CMS-Report, der neben einer Übersicht über den Maschinenzustand auch konkrete Empfehlungen zur Optimierung der Maschine bzw. ihrer Wartung enthält. In ganz Europa sind Spezialisten unterwegs, die entsprechend ausgebildet sind und diese Messungen durchführen.

Das umfassende Programm an Montage- und Demontagewerkzeugen wurde mit dem Ziel entwickelt, dass die Wälzlager sachgemäß und ohne Beschädigung montiert und demontiert werden – sowohl auf Wellen als auch im Gehäuse. Einer der Ringe des Wälzlagers muss dabei in der Regel eine feste Passung aufweisen. Bei der Montage ist sicherzustellen, dass die erforderliche Kraft gleichmäßig auf den auf- bzw. einzupressenden Ring aufgebracht wird. Die von NSK angebotenen Spezialwerkzeuge schaffen dafür die Voraussetzung. Außerdem bietet NSK im Rahmen von AIP+ auch Schulungen zur Wälzlagermontage und -demontage an. Der Umgang mit den NSK-Montagewerkzeugen ist hierbei ein fester Bestandteil.

An mehr als der Hälfte aller Maschinen treten mit der Zeit fehlerhafte Ausrichtungen von Wellen, Lagern und Antrieben auf. Die Ausrichtwerkzeuge von NSK erkennen Fehlausrichtungen und Wellenverlagerungen. Auf diese Weise kann der Anwender sicherstellen, dass die Maschinen dauerhaft mit optimaler Leistung und verringertem Energieverbrauch arbeiten – zum Beispiel mit dem Riemenausrichtungsgerät „LAB-Set“. Mit ihm kann der Anwender eine genaue Ausrichtung von Riementrieben erzielen, weil die Laserköpfe direkt in die Keilrillen der Riemenscheibe eingesetzt werden. Die Anwendung ist denkbar einfach und die Ausrichtung erfordert keinen Ausbau des Riemens.

Der vierte Baustein von AIP+ sind die Schmierstofflösungen. Tribologie gehört zu den Kernkompetenzen von NSK. Im Rahmen von AIP+ untersuchen Experten vor Ort die Anwendung, das Wälzlager oder das Linearsystem sowie den verwendeten Schmierstoff und unterbreiten dem Anwender Vorschläge zur tribologischen Optimierung der Wälzlager.

Mit diesen Dienstleistungen bietet NSK Produktionsunternehmen die Gelegenheit, Betriebskosten zu sparen. Typischerweise entfallen 15 bis 40% des Umsatzes von Industrieunternehmen auf Service, Wartung und Instandhaltung des Maschinenparks. Jede Einsparung in diesem Bereich hat positive und nachhaltige Auswirkungen auf Rentabilität und Profitabilität des Unternehmens. Mit AIP+ unterstützt NSK die Betriebsleiter und Instandhalter dabei, diese Potenziale zu erschließen – im Rahmen eines strukturierten und in der Praxis bewährten Prozesses.

Kontaktsuche

Bitte auswählen….

Ihre Ergebnisse

Einwilligung

NSK verwendet Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern und Ihnen interessantere Inhalte zu zeigen. Um diese Dienste verwenden zu können, benötigen wir Ihre Einwilligung. Diese können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Infos erhalten Sie hier Link zu Datenschutzerklärung.