Suche
KONTAKT

Automotive - 2020-07-20

Der ABS-Sensor des Fahrzeugs erfasst die N- und S-Pole in der Encoderdichtung

NSK arbeitet kontinuierlich daran, den Werkstätten die Arbeit zu erleichtern und ebenso schnelle wie sichere Fahrzeugreparaturen zu ermöglichen.

Deshalb gehören zu den NSK ProKIT-Radlagersätzen neben 100% Original-Radlagern auch sämtliche Komponenten, die zur Montage des Radlagers erforderlich sind. Und weil Radlager nicht ganz einfach zu montieren sind, geben die NSK-Experten hier einige Tipps, um häufige Fehler zu vermeiden.

Der erste Tipp, der noch vor der eigentlichen Montage zu befolgen ist: Der Monteur sollte unbedingt das eingebaute mit dem neuen Lager vergleichen. Denn die Auswahl des falschen Lagers ist der häufigste Fehler, der beim Radlagertausch gemacht wird. Ob das richtige Lager ausgewählt wurde, kann auch im Nachhinein mit Hilfe des neuen NSK-Online-Katalogs schnell überprüft werden. Oder der Werkstatttechniker nimmt auf direktem Weg Kontakt mit den NSK-Experten auf.


Schäden am Impulsgeber vermeiden

Viele Radlager sind mit einem magnetischen Impulsgeber (Encoder) für das ABS-Signal ausgestattet. Das erfordert bei der Montage besondere Aufmerksamkeit. Denn der Impulsgeber ist in eine der beiden Lagerdichtungen integriert. Sie ist abwechselnd mit Nord- (N) und Südpolen (S) ausgestattet, die vom ABS-Sensor erfasst werden (Bild 1). Wenn die N-+S-Pole bei der Installation beschädigt werden, kann das zum Ausfall des ABS-Systems führen.

Mit Hilfe einer NSK-Magnetfeldtestkarte können Werkstatttechniker feststellen, ob und in welcher der beiden Dichtungen sich die magnetischen Impulsgeber befinden. Mit derselben Testkarte lässt sich auch feststellen, ob ein eingebautes Lager einen Polschaden hat. Das ist dann der Fall, wenn das Ergebnis nicht wie in Bild 2 aussieht. Das hilft dem Techniker, ABS-Signalprobleme zu erkennen.


Den magnetischen Impulsgeber vor Magnetismus und Schmutz schützen

Der Werkstatttechniker sollte vermeiden, mit Werkzeugen wie Schraubenschlüsseln und Schraubendrehern in Kontakt oder in die Nähe des magnetischen Impulsgebers zu kommen. Das kann zu Umpolungen in der Dichtung führen, was später Probleme mit dem ABS-Signal zur Folge haben kann. Deshalb ist es auch wichtig, das Lager erst unmittelbar vor dem Einbau aus seiner Schutzverpackung zu nehmen.


Die korrekte Ausrichtung des Impulsgebers sicherstellen

Bei den Radlagern der „Hub 1“-Generation befindet sich nur auf einer Seite der Dichtung ein Encoder. Daher ist die Ausrichtung des Lagers beim Einpressen in den Achsschenkel entscheidend. Bevor der Monteur mit diesem Vorgang beginnt, sollte er sicherstellen, dass die Dichtung mit den Impulsgebern zum ABS-Sensor hin eingepresst wird


Druck auf die Encoder-Oberfläche vermeiden

Beim Eindrücken von Lagern der Hub 1-Generation ist ein Werkzeug zu verwenden, das  nur die Stirnfläche des Außenrings berührt (Bild 3). Wenn bei diesem Vorgang Druck auf die Encoder-Dichtung oder den Innenring ausgeübt wird, kann dies schon nach wenigen Kilometern zum Lagerausfall führen. Wenn er ein geeignetes Werkzeug ausgewählt hat, richtet der Monteur das Lager zur Bohrung aus und drückt es vertikal in den Achsschenkel.


Weitere Tipps

Während des gesamten Prozesses sollte darauf geachtet werden, Schäden an den Aufhängungskomponenten zu vermeiden. Um den korrekten Einbau des Lagers zu gewährleisten, ist es außerdem wichtig, Nabe und Achsschenkel während der Montage zu kontrollieren. Alle Flächen, die mit dem Lager in Berührung kommen, sollten vorher gereinigt werden (Bilder 4 und 5). Und bei der Montage sind unbedingt die von den Automobilherstellern empfohlenen Anzugsdrehmomente zu beachten. Insbesondere beim Anziehen der Verschraubung der Antriebswellen können zu hohe Drehmomente Lagerschäden nach sich ziehen (Bild 6).

NSK hat ein Video produziert, das weitere Hinweise zur korrekten Montage von Radlagern der Generation Hub I-Generation mit magnetischen Encodern gibt. Das Tutorial zeigt jeden einzelnen Schritt des gesamten Prozesses. Darüber hinaus bietet NSK Schulungen zur Radlagermontage an.

 

Der Link zum neuen Online-Radlager-Katalog von NSK: https://www.nskeurope.de/de/industries/Automotive-Aftermarket/catalogue-parts/Online-Catalogue.html

Der Link zum Video/ Tutorial zur korrekten Radlagermontage: https://www.youtube.com/watch?v=VqihjlHNK4E

 

Foto 1): Der ABS-Sensor des Fahrzeugs erfasst die N- und S-Pole in der Encoderdichtung

Foto 2): Mit einer Magnetfeldtestkarte können Werkstatttechniker feststellen, ob und auf welcher Seite ein Radlager über magnetische Impulsgeber verfügt

Foto 3): Die beim Einpressen des Radlagers verwendeten Werkzeuge sollten nur Druck auf den Außenring des Lagers ausüben.

Fotos 4) & 5): Es ist wichtig, die Nabe und das Gelenk während der Montage zu kontrollieren und sicherzustellen, dass alle Flächen, die mit dem Lager in Berührung kommen, vor dem Einsetzen gereinigt werden.

    

Foto 6): Bei der Montage sind – insbesondere beim Anziehen der Verschraubung der Antriebswellen unbedingt die von den Automobilherstellern empfohlenen Anzugsdrehmomente zu beachten

Kontaktsuche

Bitte auswählen….

Ihre Ergebnisse

Einwilligung

NSK verwendet Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern und Ihnen interessantere Inhalte zu zeigen. Um diese Dienste verwenden zu können, benötigen wir Ihre Einwilligung. Diese können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Infos erhalten Sie hier Link zu Datenschutzerklärung.