Suche
KONTAKT

Interview - 2022-05-30

MEI’s headquarters, located in Ponte San Pietro, near Milan

Der italienische Maschinenbauer MEI System profitiert von der hohen Qualität der Kugelgewindetriebe von NSK. MEI entwickelt und fertigt Maschinen, mit denen sich die hoch präzise Fertigung von Brillengläsern effizienter gestalten lässt. Die Kugelgewindetriebe kommen in einer Baureihe von innovativen Anlagen für die Kantenbearbeitung der Brillengläser zum Einsatz.

MEI System hat die Produktionsprozesse in der optischen Industrie verändert: Das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Bergamo hat die lange Zeit vorherrschende Schleifbearbeitung der Kanten von Brillengläsern durch ein Fräsverfahren ersetzt. Damit konnte MEI sowohl die Produktivität der Anlagen als auch deren Flexibilität im Hinblick auf unterschiedlichste Brillenformen erheblich steigern. Selbst die komplexesten Formen, die der immer anspruchsvollere Brillenmarkt wünscht, können mit höchster Präzision und Qualität bearbeitet werden.

Darüber hinaus hat MEI Anlagen entwickelt, die u.a. eine integrierte Qualitätskontrolle beim Fräsprozess ermöglichen und auch unterschiedliche Automatisierungsoptionen bieten. Daniel Ponti, Global Operations Director des Unternehmens: „Unsere verschiedenen Maschinentypen eröffnen den verschiedenen Anwendern neue Möglichkeiten: sowohl den weltweit größten Brillenglasherstellern als auch kleineren, spezialisierten Herstellern und lokalen Optikern, die kundenspezifische Brillen in Losgröße eins produzieren."

Zu den branchenweit bekannten Erfindungen des Unternehmens gehört das „No Block“-System, das eine Fixierung der Linsen während der Bearbeitung ohne die sonst gebräuchlichen Zentrierblöcke erlaubt. Das schafft aus Anwendersicht die Voraussetzung für eine beträchtliche Rationalisierung des Herstellungsprozesses mit erheblichen Einsparungen an Ressourcen, Zeit und Kosten.

Als Technologieführer bei der Fräsbearbeitung von Brillengläsern produziert MEI die Maschinen selbst und bezieht sämtliche Hauptkomponenten bei renommierten Zulieferern. Die Kugelgewindetriebe sind ein wesentliches Maschinenelement, um die extreme Präzision und Leichtgängigkeit der Bewegungsabläufe zu gewährleisten. Sie stammen aus dem NSK-Programm und schaffen eine wichtige Voraussetzung dafür, dass insbesondere die Kantenbearbeitung der Linsen mit höchster Präzision und Qualität erfolgt.

Daniel Ponti: „Unsere Techniker sehen NSK als Referenz im Bereich der Lineartechnik. Unsere langjährige Zusammenarbeit dokumentiert die absolute Qualität der NSK-Komponenten. Mindestens ebenso wichtig ist aus unserer Sicht aber die vertrauensvolle und partnerschaftliche Beziehung, die sowohl die Technik als auch die Logistik betrifft. Zum Beispiel haben wir Rahmenvereinbarungen abgeschlossen, die uns einerseíts Flexibilität einräumen, andererseits aber sicherstellen, dass die Lieferkette nicht von Verzögerungen oder Unterbrechungen bedroht ist. Das ist für beide Seiten von Vorteil.“  

Auf der technischen Ebene arbeitet MEI u.a. an der Entwicklung einer neuen Generation von Maschinen für die Produktion von Korrekturschutzbrillen, d.h. von Brillen mit Ausgleich einer Fehlsichtigkeit. Auch hier erwarten die Techniker des Unternehmens nicht weniger als eine Revolution. Denn durch das Fräsen soll nicht nur die Kontur der Gläser, sondern auch deren Oberfläche geformt werden, um den individuell gewünschten Korrekturfaktor der Linse zu erzeugen.

Daniel Ponto: „Bei solchen Brillengläsern sind die Anforderungen an die Qualität und die Präzision des Fräsens nochmals höher. Die Toleranzen sind minimal, weil selbst die kleinste Abweichung beim Benutzer für Irritationen sorgen würde.“ Auch hier setzen die MEI-Ingenieure NSK-Kugelgewindetriebe ein, um Drehbewegungen des Antriebs in Linearbewegungen des Fräswerkzeugs umzuwandeln und dabei eine maximale Positioniergenauigkeit zu erreichen.



Foto 1): In der Zentrale von MEI in Ponte San Pietro bei Mailand arbeiten rund 200 Mitarbeiter an der Entwicklung und Produktion von hohcwertigen Maschinen für die Bearbeitung optischer Linsen. (Bild: MEI System)

Foto 2): Aufgrund des besonderen Fräsprozesses können die Maschinen von MEI Brillengläser in jeglicher und noch so komplexer Form bearbeiten – mit höchster Präzision, Qualität und Produktivität. (Bild: NSK)

Foto 3): MEI System entwickelt und fertigt flexible Maschinen für die Bearbeitung von Gläsern für Sonnenbrillen und Schutzbrillen. Die Anlagen werden sowohl von Marktführern der Sonnenbrillenproduktion eingesetzt als auch von unabhängigen Optikern und von Industrielabors. (Bild: NSK)

Kontaktsuche

Bitte auswählen….

Ihre Ergebnisse

Einwilligung

NSK verwendet Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern und Ihnen interessantere Inhalte zu zeigen. Um diese Dienste verwenden zu können, benötigen wir Ihre Einwilligung. Diese können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Infos erhalten Sie hier Link zu Datenschutzerklärung.